Testo della canzone Salome: Wo ist er, dessen Sündenbecher jetzt voll ist? (Jochanaan/Salome/Narraboth) (Richard Strauss, Hildegard Behrens/José Van Dam/Wieslaw Ochman/Wiener Philharmoniker/Herbert von Karajan & Herbert von Karajan), tratta dall'album R.Strauss: Salome

Salome: Wo ist er, dessen Sündenbecher jetzt voll ist? (Jochanaan/Salome/Narraboth) - Richard Strauss, Hildegard Behrens/José Van Dam/Wieslaw Ochman/Wiener Philharmoniker/Herbert von Karajan & Herbert von Karajan

Wo ist er, dessen Sündenbecher
Jetzt voll ist?
Wo ist er, der eines Tages
Im Angesicht alles Volkes
In einem Silbermantel sterben wird?
Heisst ihn herkommen,
Auf dass er die Stimme Dessen höre,
Der in den Wüsten
Und in den Häusern
Der Könige gekündet hat.

SALOME
Von wem spricht er?

NARRABOTH
Niemand kann es sagen, Prinzessin.

JOCHANAAN
Wo ist sie,
Die sich hingab
Der Lust ihrer Augen,
Die gestanden hat vor buntgemalten
Männerbildern und Gesandte
Ins Land der Chaldäer
Schickte?

SALOME
Es spricht von meiner Mutter.

NARRABOTH
Nein, nein, Prinzessin.

SALOME
Ja, er spricht von meiner Mutter.

JOCHANAAN
Wo ist sie,
Die den Hauptleuten Assyriens
Sich gab?
Wo ist sie,
Die sich den jungen Männern
Der Ägypter gegeben hat,
Die in feinen Leinen
Und Hyacinthgesteinen prangen,
Deren Schilde von Gold sind
Und die Leiber wie Riesen?
Geht, heisst sie aufstehen
Vom Bett ihrer Greuel,
Vom Bett ihrer Blutschande;
Auf dass sie die Worte
Dessen vernehme,
Der dem Herrn die Wege bereitet,
Und ihre Missetaten bereue.
Und wenn sie gleich nicht bereut,
Heisst sie herkommen,
Denn die Geissel
Des Herrn ist in seiner Hand.

SALOME
Er ist schrecklich.
Er ist wirklich schrecklich.

NARRABOTH
Bleibt nicht hier, Prinzessin,
Ich bitte Euch!

SALOME
Seine Augen sind von allem
Das Schrecklichste.
Sie sind wie die schwarzen Höhlen,
Wo die Drachen hausen!
Sie sind wie schwarze Seen,
Aus denen irres Mondlicht flackert.
Glaubt ihr, dass er noch einmal
Sprechen wird?

NARRABOTH
Bleibt nicht hier, Prinzessin,
Ich bitte Euch,
Bleibt nicht hier.

SALOME
Wie abgezehrt er ist!
Er ist wie ein Bildnis aus Elfenbein.
Gewiss ist er keusch wie der Mond.
Sein Fleisch muss sehr kühl sein,
Kühl wie Elfenbein.
Ich möchte ihn näher beseh'n.

NARRABOTH
Nein, nein, Prinzessin.

SALOME
Ich muss ihn näher beseh'n.

NARRABOTH
Prinzessin! Prinzessin!

JOCHANAAN
Wer ist dies Weib, das mich ansieht?
Ich will ihre Augen
Nicht auf mir haben.
Warum sieht sie mich so an
Mit ihren Goldaugen
Unter den gleissenden Lidern?
Ich weiss nicht, wer sie ist.
Ich will nicht wissen, wer sie ist.
Heisst sie gehn!
Zu ihr will ich nicht sprechen.

SALOME
Ich bin Salome, die Tochter der Herodias,
Prinzessin von Judäa.

JOCHANAAN
Zurück, Tochter Babylons!
Komm dem Erwählten des Herrn nicht nahe!
Deine Mutter hat die Erde erfülltmit
Dem Wein ihrer Sündenschreit zu Gott.

SALOME
Sprich mehr, Jochanaan,
Deine Stimme ist wie Musikin meinen Ohren.

NARRABOTH
Prinzessin! Prinzessin! Prinzessin!

SALOME
Sprich mehr, sprich mehr, Jochanaan,
Und sag' mir, was ich tun soll?

JOCHANAAN
Tochter Sodoms, komm mir nicht nahe!
Vielmehr bedecke dein Gesichtmit einem Schleier,
Streue Asche auf deinem Kopf,
Mach' dich auf in die Wüsteund suche des Menschen Sohn!

SALOME
Wer ist das, des Menschen Sohn?
Ist er so schön wie du, Jochanaan?

JOCHANAAN
Weiche von mir! Ich höre die Flügel
Des Todesengels im Palaste rauschen.

SALOME
Jochanaan!



Credits
Writer(s): Richard Strauss
Lyrics powered by www.musixmatch.com

Link

Disclaimer: i testi sono forniti da Musixmatch.
Per richieste di variazioni o rimozioni è possibile contattare direttamente Musixmatch nel caso tu sia un artista o un publisher.

© 2021 Riproduzione riservata. Rockol.com S.r.l.
Policy uso immagini

Rockol

  • Utilizza solo immagini e fotografie rese disponibili a fini promozionali (“for press use”) da case discografiche, agenti di artisti e uffici stampa.
  • Usa le immagini per finalità di critica ed esercizio del diritto di cronaca, in modalità degradata conforme alle prescrizioni della legge sul diritto d'autore, utilizzate ad esclusivo corredo dei propri contenuti informativi.
  • Accetta solo fotografie non esclusive, destinate a utilizzo su testate e, in generale, quelle libere da diritti.
  • Pubblica immagini fotografiche dal vivo concesse in utilizzo da fotografi dei quali viene riportato il copyright.
  • È disponibile a corrispondere all'avente diritto un equo compenso in caso di pubblicazione di fotografie il cui autore sia, all'atto della pubblicazione, ignoto.

Segnalazioni

Vogliate segnalarci immediatamente la eventuali presenza di immagini non rientranti nelle fattispecie di cui sopra, per una nostra rapida valutazione e, ove confermato l’improprio utilizzo, per una immediata rimozione.