Testo della canzone Universalgenie (Kollegah), tratta dall'album King

Universalgenie - Kollegah

Yeah, oh, schon in frühesten Zeiten nenn' Mystikkreise 'nen Propheten
Einen physisch reiferen lyrisch schreibenden Poeten
Einen zur übersteigerten Hybris neigenden Proleten
Einen nach Einschlägen von glühend gleißenden Kometen übrig bleibenden
In der noch mythisch scheinenden wenngleich unausweichlichen Endzeit der psychisch leidenden Menschheit
Einen nach jeglichem Wissen forschenden und wie ein
Mechitaristen-Orden epische Schriften hortenden
Gelehrten, der zur philosophischer Dichtung neigt
Von verbotenen Schriften weiß und Aristoteles' Wissen teilt

Ein Intellektueller von lyrischer Gewandheit
Dessen Werk ganze Sphären über den üblichen Verstand reicht
Eine Legende, um die sich Sagen wie Efeu ranken
Er brachte das Licht wie der, den sie Prometheus nannten
Ein überragender Geist, Ra wie der ägyptische Sonnengott
Er liest die Zukunft aus der Inschrift eines Tomahawks
Der postmoderne Zarathustra, er, der auf der
Anderen Seite wie Lazarus war, durchbrach das Muster
In Zeiten, in denen sich die Düsternis der Welt verdichtet
Erscheint einzig seine Belletristik wie ein heller Lichtblick
Denn er ist der, der durch die dunkelsten Schatten sieht
Mit Leidenschaft Geisteskraft weckt, die tief unten begraben liegt
Er ist der, dem man hunderte Namen gibt,
Nenn ihn einfach
Kollegah, das letzte Universalgenie

The cocaine, the crack
Blowin' the haze, blowin' the haze
A lot o' women hate me, but that's only cause they used to love me
The cocaine, the crack
Blowin' the haze, blowin' the haze
Get high of the trees and the Hennessy's

Sapere aude, sperrt die Kanäle auf, ein großer Geist
Bricht die Barriere auf und aus der Materie aus
Ich bin ein Meeresrausch, ein tosender Gedankenstrom
Ein Tsunami, der in den Tiefen des Ozeans des Verstandes tobt
Wissen ist Macht, ein scharfes Schwert hat weit weniger
Vernichtende Kraft als manch verblichenes Blatt
Ich bin ein Licht in der Nacht, nach Erleuchtung strebend
In bedeutungsschweren Texten der Freudschen Lehre

Der Mensch an sich ist verschlüsselt wie die Schriften Kafkas
Die ich mit der Weisheit Einsteins erforsche wie Wissenschaftler
Was ich weiß, ist selten schon bekannt, weil sich mir zukünftige
Welten offenbar'n wie Michel de Nostradame
Mit großer Verstandeskraft entdecke ich die Botschaft in den
Symphonien Mozarts und Johann Sebastian Bachs
Lese in Bibliotheken in den Ruinen Pompejis
Und folg verschiedenen Wegen hin zur Wiege des Lebens

Lern von Nietzsche und Hegel und von den n Laotses
Lausche den Lehren des Todes unter dem Schwert des Damokles
Deute die schwärzesten Omen mit unumkehrbarer Logik
Gäbe ein Teil meines Augenlichts für Geistesschärfe wie Odin
Dekodier' logische Algorithmen in Da-Vinci-Malerei'n
Und brenne der Historie meine Initialen ein
Bin kein Literat allein, sondern universalgelehrt
Und schaff ein fundamentales Werk, das hunderte Jahre währt

The cocaine, the crack
Blowin' the haze, blowin' the haze
A lot o' women hate me, but that's only cause they used to love me
The cocaine, the crack
Blowin' the haze, blowin' the haze
Get high of the trees and the Hennessy's

Die Menschheit ist auf Wanderschaft wie Karawanen
Auf verzweifelter Suche nach Kanaan wie Abraham
Die einen beten Allah an, beten Gott oder Jahwe an
Und viele, ohne es zu wissen, beten Satan an
Denn die Welt in der wir leben ist die Dose von Pandora
Wir benehmen uns wie Dionysos in Sodom und Gomorrha
Es regiert das Goldene Kalb, Schüler Archimedes'
Lassen neuerlich den Turmbau zu Babel in den Wolken verhall'n

Du kannst dein Kruzifix tragen und dennoch wandeln auf
Blutigen Pfaden in Luzifers Namen
Und mutige Taten wie den Aufstand der Kelten
Unter Boudiccas Fahnen blutig zerschlagen
Seit zu vielen Jahren unterwarf die Welt sich Helden
Die wie der Jupiter strahlten, doch bloß Trugbilder waren
Jesus am Kreuz, Prometheus am Felsen
Wie Rosenzweige brechen unsere prophezeiten Helden

Erdbeben sind Herzschläge totgeweihter Welten
In denen bloß Rechte in Not vereinter Obrigkeiten gelten
Die Geschichte ist ein sich wiederholender Zyklus
Doch im Raster verwoben sind Muster eines heroischen Mythos
Wir sind am Boden wie Pythons und die Götter dadrüber
Doch ich erhebe mich wie Herakles von den Köpfen der Hydra
Und folge meiner Bestimmung, folge meiner Besinnung
Kollegah, neue Zeiten beginnen

The cocaine, the crack
Blowin' the haze, blowin' the haze
A lot o' women hate me, but that's only cause they used to love me
The cocaine, the crack
Blowin' the haze, blowin' the haze
Get high of the trees and the Hennessy's



Credits
Writer(s): Kai Engelmann, Phillip Herwig, Kollegah
Lyrics powered by www.musixmatch.com

Link

Disclaimer: i testi sono forniti da Musixmatch.
Per richieste di variazioni o rimozioni è possibile contattare direttamente Musixmatch nel caso tu sia un artista o un publisher.

© 2022 Riproduzione riservata. Rockol.com S.r.l.
Policy uso immagini

Rockol

  • Utilizza solo immagini e fotografie rese disponibili a fini promozionali (“for press use”) da case discografiche, agenti di artisti e uffici stampa.
  • Usa le immagini per finalità di critica ed esercizio del diritto di cronaca, in modalità degradata conforme alle prescrizioni della legge sul diritto d'autore, utilizzate ad esclusivo corredo dei propri contenuti informativi.
  • Accetta solo fotografie non esclusive, destinate a utilizzo su testate e, in generale, quelle libere da diritti.
  • Pubblica immagini fotografiche dal vivo concesse in utilizzo da fotografi dei quali viene riportato il copyright.
  • È disponibile a corrispondere all'avente diritto un equo compenso in caso di pubblicazione di fotografie il cui autore sia, all'atto della pubblicazione, ignoto.

Segnalazioni

Vogliate segnalarci immediatamente la eventuali presenza di immagini non rientranti nelle fattispecie di cui sopra, per una nostra rapida valutazione e, ove confermato l’improprio utilizzo, per una immediata rimozione.