Rockol Awards 2021 - Vota!

Testo della canzone Landratsamt (Hans Söllner), tratta dall'album 241255

Landratsamt - Hans Söllner

I wollt echt nix ond'ras auf dera wölt, als in fried'n mit 5 milliarden ondare menschenleb'n. I wollt ma a schöns leben machá auf dera welt. Weil's a schöne welt is. Mir saneh nit long do, oba de kurze zeit de ma hobn, de solln ma uns sche' mocha, do soll mauns va'trogn. Do soll ma nit gegánonder kämpfá. Und selbst, wenn? s uniformenoh'hobn solltens menchen bleibn, einfach nur. I spüi eich do a liad vor, des hob igschriebn, fürn landrat von bad reichenhall. Der landrat von bad reichenhall, was solli sog'n is a armer verbitterter oida bösser man, ...der sei' sexuelle unausgeglichenheitan menschen auslasst, de sichs's gfallenlassen müssen, weil? s in unseren land fremdsein und weil? s unsere sprach nit beherschen. I hob bei mir dahoam an jugoslawischenkriegsflüchtling aufgenommen, wia da krieg oh'gfongt hot in jugoslawien, ... meihund is damals grad g'storbn, ... hehe... und so is da zwinga grod freiword'n, ... er isa liaba kerl, er hot a frau und a kind, und i glaub, er is a bloss auf de welt kemma, hotsich gsogt, i mecht gern in friedn auf derá welt lebá, oba seine väter hobn vor 20 joahsamen ausgsetzt, und do san koane marijuhanapflanzen rauskemma, sondern a kriagund der kriag is bluatig g'wend. Und sei muata is gstorb'n und sei bruada is gstorb'nin dem kriag. Und er hätt gern sei schwester b'suacht in frankfurt und hätt aausnahmegenehmigung 'braucht für diese fahrt nach frankfurt, weil er jo in bayerneine? duldung? hatte nur. Er hatt angefragt um eine erlaubnis... sog i, er hatt's netkriagt. Der beamte hot g'sogt, wenn er woass dass sei schwester in a wochd'erschossen wird, donn darf er n'auffoah'n, weil sunst siegt er se nimmer.
Jetzt geh i do hin, zu dem ausländeramt, eine schöne gro'sse glasscheibe, ... stehtdrüber? ausländeramt? bitte deutlich sprechen? ja, dann taucht der herr kernbichlerauf. Der herr kernbichler, 40 jahre bundesweer, vom arbeitsamt nicht mehrvermittelbar, die letzte stelle? ausländeramt - . man setzt eine gewissemenschenkenntnis voraus... 40 jahre bundeswehr...! Jetzt steh i vorm herrn kernbichler, do vor der glasscheibe, der herr kernbichler schautan mir vorbei zum figerl und sogt: warst jo schon heit Vormittag scho' do, wasbrauchst'n no...! dann sag i: entschuldigung, i war heit noch gar nit do ... i bin gradaufgstand'n. dann sogt er: i man jo net di, i man jo ea'm. sog i: und wer steht vor dir? Mit wem hosst du zum red'n? jo, hot er mi oh'gschaut, hot er g'sogt: jo weil mi desscho' langsam aufregt, do mit dem am gonz'n kram vorbei, wenn? s nix va'stehn, delatsch'n. hob i g'sogt: ganz genau, weil a net deitsch kenna, de latschn, hob i g'sogt, ge.mh. jo, hob i g'sogt, i bin do mit meinem freund, hob i g'sogt, der braucha't eineausnahmegenehmigung. Hob i ea'm doch heit scho' Vormittag g'sagt... gibt? s net...! jo, sog i aber, a ausnahmegenehmigung is jo praktisch do für ausnahmen. Also er is jojetzt scho' do seit 4 jahren do und is noch nie noch frankfurt g'fahrn. Und jetzt foahrter einmal? ausnahmemassig- woasst scho, nach frankfurt, kimmt er glei wieda z'ruck, 8 stundn späta is er wieda do, meld sich sofort bei dir dahoam, muasst wos kochá dasser kimmt, hob i g'sogt, ... na, hot er g'sogt, do gibt? s koa ausnahmegenehmigung.
Dann sog i, konnst du mehr'a a no' . wie er bloss, do gibt's koaausnahmegenehmigung! Kannst vielleicht no' sogn ... weil?... hot er g'sogt, weil deskoa ausnahme is.! Do kammát doch morgn a jeda daher, do derf, do derf i jed'n aausnahme gebn, da oane miassat dann nach bonn, da oane miassat dann nach berlin, da oane miassat dann nach do. hearst donn bin i bled, oda was?... jo, sog i zu ea'm: was soll i jetzt do sog'n. ... i hob zu eam g'sogt: i stell fest, dass'd Du der deutschensprache nit so mächtig bist, du hosst do oi'weil drei sätze drauf, des is standardirgenwie, du kannst mi irgendwie nit mehr erklären, du befriedigst mich nicht, hob izu ea'm g'sogt. Sog i, woasst scho' verbal hob i g'moant, wasst scho' muasst nit gleiaussakemma, muasst sog'n dass des trotzdem kannst, bleib ruhig drinn, ... verbal hob ig'sogt... woasst scho' net oral, verbal... hot a was mit'n mund zum toa'n. oba domuasst mitdenká, praktisch. Des muasst bei? oral? net. Do kannst'n einschiabn. Aufjeden fall, i hob dann zu ea'm g'sagt: bittschen sagen, wo chef? Hot er g'sogt zimmer101, erster stock. Danke, hob i g'sogt. Bin i 'nauf ganga zimmer erster stock, stehtdrauf auf einem schönen grossen schild? landrat seidel? . gemma eine, sitzt da einesekretärin. 22 jahre, gut gebaut, minnirock und do hob i zu derá sekretärin g'sogt: grüss gott, mir brauchat ma den herrn landrat seidl, mir miass' ma mit eam wosbespräch'n. ja, hot's g'sogt, der is jetzt grad in einer besprächung, sag i: des trifft sichguat, ... ha ha... do braucht der praktisch net unterbrech'n. mir steign einfoch in desthema kurz ein, kemma'n auf unser' sache, ... haha... haha... jo, ... de war ganzangetan..., na, hat's g'sagt, i konn jetzt do net unterbrech'n, weil do geht? s irgendwieum strassenbausachen und solch oane sachn, und do hob i in einem etwas lauterem tong'sagt, wer zahlt'n den landrat seidl! Ja, hat's g'sagt, mement bittsche'n, is aufgstand'n, hat anklopft, bei der tagungstüreund hat kurz 'nei: herr landrat, do mecht sie jemand kurz sprech'n,! I hab jetzt koazeit!. do hob i jetzt nochmoi g'fragt, weil vorher war de tür zua, hob i ma denkt, villeicht hört er mi jetzt besser.! wer zahlt den di'! ... wummm... ein ganzertürstock seidl is aufgetaucht, i bin glei oan schritt zruckganga, dafür bin i glei zwoaschritt raus bei der tür. Scheissdreck hot er gsagt, scheissdreck, scheissdreck und isdavo'glaffa. Do hob i gsagt, herr seidl, der mann da drunt' is der deutschen sprachenicht mächtig, wir brauchat'n eine ausnahmegenehmigung. Und do hot der seidl gsagt, für was?... sog i fia den vik..., jo hot er g'sogt fia was is des fia oana, sog i ajugoslawischer kriegsflüchtling, jo, hot er g'sagt, und? ... hat er eine duldung, sog ifreili' hot er a duldung, de hob i a. jo, sogt er, und was brauchens jetzt? Sog i, wirbrauchen jetzt von eahna eine ausnahmegenehmigung weil der do drob'n kann netschreiben, hot er gsagt, sie sein der oanzige schriftführer do herinnen, wir braucheneine ausnahmegenehmigung, dass der vikregg nach frankfurt foah'n darf, kurz seinerschwester einen kuss auf die backe drückt, grüss dich, mir geht? s guat, pfiat dich, bismorgen, a packl nudeln da'lasst, oan kilo mehl, dann fahrt er wieder oba nach bayernpraktisch und ist in sicherheit. Für des brauchat ma eine ausnahmegenehmigung. Unddann hat der zu mir g'sagt, ... dann hat der zu mir g'sagt, ... und beim kernbichler, hätti 's noch verstand'n, ... aber dann hat der landrat seidl zu mir g'sagt: Wenn i dem a ausnahmegenehmigung gib, dann sein morgen von seiner sort'nzwanzge do, und dann hab i g'fragt: herr landrat, von was fia sortn red'n sie?... ja, vonea'm, hot er g'sogt, ... sog i schauns do mal hinaus, hob i g'sagt, was is'n des da drüb'non derá böschung, . was is'n des? Hat er gsagt, woass i net, ... was, was, was?... jo, sogi, des was da... des do, do vorn an derá böschung? . hot er g'sagt, . der ba'm?...jo, sog i? der ba'm - genau der ba'm, und was is nebbá dem ba'm?. a bissl greana, jo a, a ba'm, jo, hob i gsagt des san'zwoa bam in eanane augn, der oane hat nadeln, deroane hat blat'ln
Hob i gsogt, der oane is a kiefer, der oane is a ahorn, do sagn's ba'm dazua,? zu eamsogns solch oane sort'n! hob i gsogt, warum sog'ns net einfach? mensch-! Gibt? sjetzt scho' innerholb deitschlands grenzen, oda was, wo sammá den do! und dann hotder herr landrat seidl zu mir g'sagt: wissens was i eahna sag, herr söllner, wann ihnenirgendwas net passt, dann beschränk ich morgen die aufenthaltsgenehmigung vomherrn junosevic auf den landkreis berchtesgaden, und dann hab i mi natürlich hingsetzt, und hab für den landrat seidel ein lied gschrieben, ... jo genau...



Credits
Writer(s): Hans Soellner
Lyrics powered by www.musixmatch.com

Link

Disclaimer: i testi sono forniti da Musixmatch.
Per richieste di variazioni o rimozioni è possibile contattare direttamente Musixmatch nel caso tu sia un artista o un publisher.

© 2021 Riproduzione riservata. Rockol.com S.r.l.
Policy uso immagini

Rockol

  • Utilizza solo immagini e fotografie rese disponibili a fini promozionali (“for press use”) da case discografiche, agenti di artisti e uffici stampa.
  • Usa le immagini per finalità di critica ed esercizio del diritto di cronaca, in modalità degradata conforme alle prescrizioni della legge sul diritto d'autore, utilizzate ad esclusivo corredo dei propri contenuti informativi.
  • Accetta solo fotografie non esclusive, destinate a utilizzo su testate e, in generale, quelle libere da diritti.
  • Pubblica immagini fotografiche dal vivo concesse in utilizzo da fotografi dei quali viene riportato il copyright.
  • È disponibile a corrispondere all'avente diritto un equo compenso in caso di pubblicazione di fotografie il cui autore sia, all'atto della pubblicazione, ignoto.

Segnalazioni

Vogliate segnalarci immediatamente la eventuali presenza di immagini non rientranti nelle fattispecie di cui sopra, per una nostra rapida valutazione e, ove confermato l’improprio utilizzo, per una immediata rimozione.