Rockol Awards 2021 - Vota!

Testo della canzone Fahrzeugkontrolle (Hans Söllner), tratta dall'album 241255

Fahrzeugkontrolle - Hans Söllner

Neulich bin i in München g'wesn und da bin i mit meim Auto an der Ampel g'standn und des war wirklich a Wahnsinn, i hob mei Mützn aufghobt und mei Sonnenbruin.
Kurz vor Weihnachten wars.
Es hat leicht geschneit, i hob mei Verdeck offen g'habt.
Ja, des dua i gern.
Des dua i gern.
I fahr gern bei Schneetreiben wenn's so richtig wisst's scho so null Grad, ein Grad unter Null und dann kimmt der glitzerige Schnee do oba und dann fahrst du da mit deim Auto, des is geil.
De Straß'n san leicht weiß, is total...
Natürlichvermutet man das Extremste.
Wenn einer kurz vor Weihnachten mit offenem Verdeck irgendwo an der Ampel steht und hod a Mützn auf.
Is ja ganz klar, du vermutest eigentlich des is a Massenmörder der ned auffoin mog.
Ja.
Oiso a Polizist muass natürlich da - ratter ratter ratter ratter ratter - dann gibt er ei in sein Computer, dann siehgt a a Bild: "Ja, des is er!" Und dann ham's den Lehrsatz drauf: "Fahrns amalrechts ran" I sog' oiwei: "Deaf i links a steh?" "Fahrns rechts ran!" I steh' da an derAmpel, de Ampel werd grün i fahr los, de Schneeflocken ziehn vorbei, die Heizungwar volle Pulle eigschoit, praktisch es is alles oanahoib Meta vorn ums Auto rum g'schmolzn, i fahr bis zur nächsten Ampel, de Polizei fahrt neba mir her, ganz brav.
I hob's scho g'sagt: "Keinen Blickkontakt" Hob i zu mir seiba g'sagt.
KeinenBlickkontakt.
Weil immer, wenn ich Polizistn in die Augen schau, dann fühln sie sich bedroht.
I hob gsagt: "Keinen Blickkontakt." Aber nach der dritten Ampel hob i dann einfach amoi nübergschaugt.
Und des war wirklich mei Fehler.
I hed's aushoitn soin.
I schau so nüber, oana hod glei zuckt und hod gsagt "Rechts ran!" Do hob i g'sagt: "Des gehd jetz' ned, weil da neba mir ano a Spur is, da muass i praktisch diese Leute da belästigen." "FAHRN SIE RECHTS RAN!" Sog' i: "Ja, schau ma moi vielleicht geht'sbei der nächsten Ampel." Dann bin i losgfahrn.
Nächste Ampel, na ham 's Blaulicht eigschoitn und dann bin i rechts rangfahrn.
Undwia sie praktisch am Ausrolln san und ich, is mein...
Hob i auf 'n Knopf druckt und dann is mei Verdeck so zuaganga, sccccht, so, und de Scheibm sanautomatisch rauf, bzzzzzt.
Dann hob i gseng im Rückspiegel wias beide aussteing, oana links, oana rechts, und dann hob i wos gmacht, wos für an Polizistn a Wahnsinn sei muass.
I hob ganz schnei meine Türknöpfe nunterdruckt und hob so do wia wenn i meine Fuaßmatten no schnei eine, sauba einericht, an Aschenbecher zuagmacht, Handschua auf und zuagmacht, Handschuhfach auf und zua, und dann bin i, plötzlich siehg' i dass do so...
Und dann hob is glei a so g'macht...
Der auf der rechten Seitn hod se natürlich glei an den Türgriff higrallt, er hod zum rütteln ogfangt an meim Türgriff.
Ich weiss ja nicht, vielleicht hat er ein Türgrifftrauma ghabt, oda er hod früher bei BMW g'arbat am Fließband und sogt: "Scheiß Türgriff" und so verstehst?
Vielleicht hat ihn auch der Vater mit einem Türgriff als Kind misshandelt und na sogt a se: "Immer, wenn i an Türgiff siehg, dann reiß' i 'n raus!" Weil gega seinen Vater hod a se ned wehrn können und a Türgriff der duad nix.
Ja...
Fangt da zum rüttln o.
I schau a so umme, I hob'n ja bloss bis daher g'seng.
I hob ja garned g'wusst, dass der an Kopf hod.
I hob' ma denkt: Ja da schau her...
Ein grüner Rüttler. "Angenehm." Hob i g'sogt.
Auf der linkn Seitn klopfts am Fenster.
Steht er da.
Der Herr Oberhauptkommissar spezialAusbildungskommandeur.
Und i ob innen in meim Auto so a weisse Markierung mit an so an Filzstift hob i ma den g'macht, des san genau elf Zentimeter.
Soweit hob i 's Fenster aufg'macht.
Falls sie meinen Verbandskastenkontrollieren, dann passt der da durch.
Und mit'm Kopf is a ned einakema, weil des hams' no ned fertigbracht mit'm Klonen dass' so Elfzentimeterschädel klonen, woasst scho...
Da wost...
Und dann dua i einfach bloss no zehn Zentimeter.
Dann rennt a mit de Ohrwaschl überoi o...
Hengt a dotn und kimmt ned eina.
Klopft a o.
I mach' mei fenstaauf, so weit.
Und na sagt er zu mir in verständlichem akzentfreiem Deutsch:"Fahrzeugkontrolle.
Bitte steigen Sie aus." Der ander hod weitergrüttelt drentn verstehst an der Dia is a g'hengt und hod da den Türgriff misshandelt und vergewaltigt und irgendwann nach 10 Minuten hob i g'sogt: "He sog amoi, woasst Du wos des bedeutet, wenn a Auto a Zentralverriegelung hod?" ...
Sssscht, is da Kopf so langsam runter, na hod a so einagschaut beim Auto. "He", hob i g'sogt, "Du host ja an kopf" Na hod er g'sogt: "Wos?" Hob i g'sogt: "Woasst Du wos des bedeit wenn a Auto aZentralverriegelung hod?
Des bedeutet: Wenn Du jetz übers Autodach schaust.
Schaug amoi." Hob i g'sagt, "Schaug amoi.
Steht der Kollege no draussn?" "Ja" Hob ig'sogt: "Ja, dann kannst Du auch noch nicht rein!" Na hod er weitergrüttelt.
Der auf der linken Seitn hots zwoate moi zu mir g'sogt: "Fahrzeugkontrolle!
SteigenSie aus." Sog i: "Alles was Sie an meinemFahrzeug kontrollieren können, können Sie von außen machen." Hob i g'sagt: "Stellen Sie sich vorne hin, sagen Sie zu mir: "Blinker links" blink' ich links, "Blinker rechts" blink ich rechts.
Bei der Warnblinkanlage", hob i g'sagt, "ruafan s' eanan Kollegen weil da blinken beide zur selben Zeit.""Ja", sogt er zu mir. "Verlassen Sie sofort dieses Fahrzeug!" Na hob i g'sagt: "Warum?
Brennt's?" Des war natürlich a Grund g'wesn für mi. "Nein", hod er g'sogt. "Ich sage ihnen jetzt zum letzten mal: verlassen Sie sofort diesesFahrzeug." Na hob i g'sogt: "Wissen Sie, ich verrate Ihnen jetzt ein Geheimnis.
Ich habe mir dieses Auto gekauft, damit ich nicht draussen rumsteh.
Sondern weil ich damit rumfahrn will." Hob i g'sagt. "Und wenn Sie mich jetzt noch länger belästigen" hob i g'sagt, "Dann ruaf i die Polizei o." Hob i g'sagt:"Glauben Sie ich bin blöd?
Ich hab' gestern Abend im Fernsehen gesehen im RTL Plus wie zwei Männer als Polizisten gekleidet eine Frauvergewaltigt haben, i woass ja garned ob s' de scho dawischt ham!
Und da möchten Sie, dass ich aussteige, mitten in München auf der Hauptstraße um halb fünf Uhr Abends im Arbeitsverkehr wo mir kein Mensch helfen würde?" Hob i g'sagt: "HabenSie ein Problem mit der Koordination?""ICH SAG ES IHNEN JETZT ZUM LETZEN MAL VERLASSEN SIE SOFORT DIESES FAHRZEUG ODER DAS ISTWIDERSTAND GEGEN DIE STAATSGEWALT, ICH LASSE DIESES AUTO GEWALTSAM ÖFFNEN""Bitschön", hob i g'sagt.
Wissen Sie, was Zentralverriegelung noch bedeuten kann?
Sie sperrn auf, und ich druck bloss auf'n Knopf.
Des kin ma dan macha, bis ma Dienstschluss ham.
Na schau' ma, wer länger Zeit hod." Mei Wahnsinn Wahnsinn!
Na hod der da draussn umandandagschrian.
Und i bin da in meim Faradayschem Käfig g'hockt und da Blitz hod eigschlong links und rechts am Türgriff einerplärrt...
I hob dann zuagmacht weil a so g'spuckt hod, ragdapf.
Vastehst?
Dann hod a oiwei g'schrian:"STEIGEN SIE AUS DIESEM AUTO AUS!
WAS HABEN SIE ZU VERBERGEN?
EIN UNBESCHOLTENER BÜRGER HAT DOCH NIX ZU VERBERGEN!
SIE KÖNNEN DOCH AUS DEM AUTO AUSSTEIGEN!" Dann sog i: "Vielleicht hob ikeine Beine?
Haben Sie schon geschaut?" Ouh...
Do is a rot worn.
Mein lieber Mann, da is er rot worn.
Hätt ja sei kina.
Da schaut a so nunter und sagt er: "Ich seh' welche!""Ja", sog i, "vielleicht funktioniern's ned!
Da Beckstein hod ja a an Kopf!" Oh Gott, Oh Gott, Oh Gott, Oh Gott, i sog eich wos Leid."VERLASSEN SIE DIESES FAHRZEUG!" Hod er oiwei g'schrian.
Sog i: "Biddschön.
A bisserl leiser." "WARUM STEIGEN SIE NICHT AUS?" Dann hob i zu eam g'sogt: "Ich habe Angst!" "WOVOR HABEN SIE ANGST?" hod a g'schrian.
Und der kleine Lederriemen war scho offn.
Dann hob i g'sogt: "Oiso entschuldigensbittschön.
Da rechts am Auto steht oana, da siehg i an Kopf ned, der hengt an meim Türgriff dotn i woass garned, wos der wui.
Sie", hob i g'sagt: "Sie schrein seit zwanzig Minuten bloss bei meim Fenster einer und drohn ma do mit irgendwas" Hob i g'sagt, "Sie san bewaffnet, Sie ham an rotn Kopf, sie san a Choleriker.
I woass ja ned, wos a Choleriker macht." Sog i: "Und da soll ich aussteigen, da soll ich keine Angst haben?"sog i: "Gibt's irgend an Paragraph in der Straßenverkehrsordnung, dass ich keineAngst haben darf?"Und dann hod er zu mir g'sagt: "Kontrollier ma.
Fahrzeugpapiere!" Hob i eam gehm.
Und dann hod ea g'moant ich hab's im Kofferaum. "Warndreieck" Hob i g'sagt: "Hob ia oans da." Hint am Sitz hob i 's vierazong, Verbandskasten sowieso im Auto bei mir, verstehst, serienmäßig...
Ja, hod er ois kontrolliert.
Reifenprofil, Reifengröße, Reifenbreite...
Ja.
Kommt er wieder her. "Steigen Sie jetzt aus?" Sog i: "Jetz' hams alles kontrolliert oder?
Konn i weiterfahrn?" "Nein", hod er g'sogt,"Personenkontrolle.
Haben Sie Drogen genommen?" Da hob i g'sagt: "Da muass i jetzt echt überleng." "Stehn Sie unter Alkoholeinfluß?" Hod er g'sagt.
Sog i: "Glaub' i ned." "Sind Sie einverstanden mit am Alkoholtest?"Sog i: "Alles klar" "Ja", hod er g'sogt: "Steigen Sie aus?" Hob i g'sagt: ich kann im sitzen auch blasen." 1 1/2 Stunden hod des Ganze dauert.
Dann hat er mich praktisch, mir ham uns dann drauf geeinigt, dass er mich mental verhaften darf.
Er hod g'sagt zu mir: "Sie sind verhaftet" "OK", hob' i g'sagt: "Fahrn Sie vorraus" und dann is er vorraus g'fahrn.
600 Meter auf derRosenheimer Straße.
Hob' i gsagt: "Bis zur nächsten öffentlich ausgeschilderten Polizei.
Ned so mit Spraydosn irgendwo an der Hausmauer "Polizei" und dann führns mi in a dunkle Gasse und dann danns de Uniformen oba und dann siehg i erst, des san ja gar koane Polizisten" hob i g'sagt, "öffentlich ausgeschildert" hob i g'sagt "muass des...
Mit dem schönen Stern, wissts scho" hob i g'sagt. "Da muass a Hauseingang sein, ein richtiger.
Mit Fenster.
Ja, dann samma da hig'fahrn, dann bin i ganz schnei aus meim Auto aussagsprunga vor da Polizeidienstelle und daeiniglauffa 15 Stufen ungefähr warns, naufglaffa so schnei, und dann bin i da drin andera Theke g'standn, de ham doch so a Theke do, und dann kimmt a so a etwas ältererPolizist zu mir her und sogt er: "Wos isn los Bua?" Dann sog' i: "I werd verfoigt!"Dann hod er g'sogt: "Vo wem?" Und dann is de Dia aufganga, sog i: "DES SANS!" Dann hab' ich viereinhalb Stunden später meine Frau anrufen dürfen dass es heute etwas später wird.



Credits
Writer(s): Hans Soellner
Lyrics powered by www.musixmatch.com

Link

Disclaimer: i testi sono forniti da Musixmatch.
Per richieste di variazioni o rimozioni è possibile contattare direttamente Musixmatch nel caso tu sia un artista o un publisher.

© 2021 Riproduzione riservata. Rockol.com S.r.l.
Policy uso immagini

Rockol

  • Utilizza solo immagini e fotografie rese disponibili a fini promozionali (“for press use”) da case discografiche, agenti di artisti e uffici stampa.
  • Usa le immagini per finalità di critica ed esercizio del diritto di cronaca, in modalità degradata conforme alle prescrizioni della legge sul diritto d'autore, utilizzate ad esclusivo corredo dei propri contenuti informativi.
  • Accetta solo fotografie non esclusive, destinate a utilizzo su testate e, in generale, quelle libere da diritti.
  • Pubblica immagini fotografiche dal vivo concesse in utilizzo da fotografi dei quali viene riportato il copyright.
  • È disponibile a corrispondere all'avente diritto un equo compenso in caso di pubblicazione di fotografie il cui autore sia, all'atto della pubblicazione, ignoto.

Segnalazioni

Vogliate segnalarci immediatamente la eventuali presenza di immagini non rientranti nelle fattispecie di cui sopra, per una nostra rapida valutazione e, ove confermato l’improprio utilizzo, per una immediata rimozione.