Testo della canzone Zweimal im Leben (Farid Bang), tratta dall'album Asphalt Massaka

Zweimal im Leben - Farid Bang

Ich wache auf, mach die Lampe an
Ein paar Liegestütze und dann auf die Hantelbank
Ich weiß genau, heute wird was Böses gescheh'n
Nimm den Butterfly, laufe durch die Königsallee
Du guckst mich an und meinst, dass du Draufgänger seist
Ich nehme Anlauf und tritt dich in ein Schaufenster rein
Das hat mir grade gefehlt und ich rase
Den Weg in die Stadt, bis ich dann in der Straße
Bald steh, dieser Typ, er steht da allein
Gehe auf ihn zu, er sagt: Jetzt reden wir zwei!
Und auf einmal kommen Jungs aus allen Ecken
Soll ich besser laufen oder soll ich einfach stechen?
Doch ich denke mir nur: Farid, du gehst drauf!
Allein packst du sie nicht und ich mach mich aus dem Staub
Doch hab keine Angst, man sieht sich zweimal im Leben
Packe mein Handy und spreche einfach sein Mädchen

Ich komme rein und die Schlampe ist am Pep zieh'n
Ich habe Hunger, Nutte, mach mir Spaghetti
Denke an ihn und ich rege mich mehr auf
Packe mir die Wodka und ich leg mich auf die Couch
Was war das heut für 'ne verrückte Scheiße?
Zieh mein T-Shirt aus, denn sie will mein Rücken streicheln
Ich frag mich: Warum rannte ich weg?
Sie sagt: Mach dir keinen Kopf; und wir landen im Bett
Ja, ich konnte nicht penn' die ganze Nacht
Ich bin endlich wieder wach, nehm mein Handy und es macht
(Klingeling) Ich werd nicht dein Mann suchen
Du lockst ihn her, Bitch, du wirst ihn jetzt anrufen
Und sie sagt: Nein, das kann ich nicht machen!
Rufst du ihn jetzt an oder muss ich dich erst klatschen?
Falsche Antwort, ich schlag ihr 'ne blutige Nase
Gebe ihr den Hörer und sie tut, was ich sage

Ich tu mein Messer rein, heute keine Schwäche zeig'n
Denn ich hör im Flur wie jemand Treppen steigt
Und ich denke nur, ich ficke diesen Bastard
Guck durchs Schlüsselloch, doch es war nur ein Nachbar
Falsch gedacht, umgedreht, ich hör nur ein Knall
Er tritt die Tür ein, hält mir ein Messer am Hals
Das ist der Asphalt, ich gebe ihm Tritte
Dreh sein Arm um und frag: Wen willst du ficken?
Durchsuche seine Tasche, nehme sein Portemonnaie
Meinst du, du wärst was, weil du eine Cordon trägst?
Alles, was du hast, ja, das nehm ich dir heut
Die Aktion, die wirst du noch dein Leben bereu'n
Alles oder nichts, aber ich geh aufs Ganze
Da hat sich das gelohnt, alles wegen der Schlampe
Raus aus dem Haus, ich kann keinem vergeben
Und das letzte, was ich hör: Man sieht sich zweimal im Leben!



Credits
Writer(s): Farid Hamed El Abdellaoui, Konrad Jahn
Lyrics powered by www.musixmatch.com

Link

Disclaimer: i testi sono forniti da Musixmatch.
Per richieste di variazioni o rimozioni è possibile contattare direttamente Musixmatch nel caso tu sia un artista o un publisher.

© 2021 Riproduzione riservata. Rockol.com S.r.l.
Policy uso immagini

Rockol

  • Utilizza solo immagini e fotografie rese disponibili a fini promozionali (“for press use”) da case discografiche, agenti di artisti e uffici stampa.
  • Usa le immagini per finalità di critica ed esercizio del diritto di cronaca, in modalità degradata conforme alle prescrizioni della legge sul diritto d'autore, utilizzate ad esclusivo corredo dei propri contenuti informativi.
  • Accetta solo fotografie non esclusive, destinate a utilizzo su testate e, in generale, quelle libere da diritti.
  • Pubblica immagini fotografiche dal vivo concesse in utilizzo da fotografi dei quali viene riportato il copyright.
  • È disponibile a corrispondere all'avente diritto un equo compenso in caso di pubblicazione di fotografie il cui autore sia, all'atto della pubblicazione, ignoto.

Segnalazioni

Vogliate segnalarci immediatamente la eventuali presenza di immagini non rientranti nelle fattispecie di cui sopra, per una nostra rapida valutazione e, ove confermato l’improprio utilizzo, per una immediata rimozione.