Testo della canzone Terrorbars Infinity (Fard feat. Farid Bang, Kollegah, Summer Cem & Snaga), tratta dall'album Alter Ego (Bonus Version)

Terrorbars Infinity - Fard feat. Farid Bang, Kollegah, Summer Cem & Snaga

Farid Bang:

E-e-e-e-ey
Der Grund dafür dass deutsche Crews jetzt enttäuscht sind,
Weil sie in die Staaten wollten, wie der Flug 93.
Meine Kugeln sind teuflich, weil auf dein Cap New Era steht,
Fühle mich sexuell erregt, wenn ich ein Gangsterrapper seh.
Asphalt Massaka 2, der große Hype,
Man trifft euch im Fundbüro, weil ihr verloren seid.
Mutterficker, ihr habt Paras, weil ihr euch Hero gabt,
Und Filme fahrt/Fard wie der Kameramann von Terrorbars.
Von Tag zu Tag sinkt das Niveau von einem Bettler tiefer, doch das ist mir egal, denn ich hab im Bett Latifah.
Deutscher Rap ist ein Schlachtfeld; Farid hat Hunger, und isst/ist Snacks (Snaga)
Wie der Rapper aus Gladbeck...

Du machst Rap für Kiffer, meine Hörer sind Hoes,
In körperbetonten Burberry-Hosen.
Es ist Kollegah der Macdaddy,
Rapper mit dem Black Cadillac
An der Westside von Germany posend.
Ich verkaufe das Koka, deal am Block, während dein Team paar Trottel sind, traurige Poser,
Die zu Hause auf dem Sofa mit Shisha hocken, und Fifa (Vieh ver-) zocken, wie Bauern beim Pokern.
Du Häufchen Elend, mit Säuglingen ähnelnden,
Mickrigen Armen, chillst mit Kräutertee und Räucherstäbchen
In deinem Billigapartment, nichts schlimmes ahnend, und Däumchen drehend,
Wirst unverhofft, umgeboxt, stehst dann nicht mehr auf den Beinen, sondern unter Schock,
Kid, ich komme und führe deine Freundin in die hohe Kunst der Blowjobs ein und gebe der Nutte Cock,
Und du Bitch sagst: "Fuck auf Bullen!", aber solange wir in deiner Stadt chillen, hast du eins eins schon gewählt, und den Finger an der null,
Ey, das ist Hustlerrap, ich mach mein Cash, verticke in deiner City jede Nacht das Crack, koche es, und dann wird es in den Straßen abgesetzt, wie Taxigäste...

Summer Cem:

Ich steige mit Kumpels aus dem A6,
Nehme dir Hundesohn dein Gras weg,
Ein osmanischer Tokat, was jetzt?
Bungalows und Barchecks,
Sitz mit Onkels im Cafe, und schaue zu wie mein Vater Fünfhunderter auf Schwarz setzt.
Du hängst mit Abschaum,
Rauchst deinen Joint, und hast Pappmaul.
Ich komm nachts raus, mit 8 Frauen,
Die genüsslich an meinem Sack kauen,
Ich ficke deine Lache denn ich tickte Weiß und machte
Para, als Savas noch einen Mittelscheitel hatte,
Damals, als man mich täglich noch am Block finden konnte,
Ich mein die Zeit als Curse sich noch nen Zopf binden konnte.
Sag wie willst du Junkie dich in mein Geschäft einbau'n?
Hol die Papers, halt die Schnauze, du kannst mir ein' bau'n...

Als ich geboren wurd' sagte Gott zu sich, man der wird mal ein böser Mensch sein,
Heute fick ich Weiber, und creme mir den Schwanz mit Löwensenf ein, rolle ihn aus mit Kabeltrommel.
Flagge aufs Gesicht, ich fick das Vaterland und salutier wenn ich auf die Fahne komme.
Ragazzi aaahhh!
Schreit besser, weil es reicht nur ein Treffer, denn ich schmeiß Messer auf euch schweinehässlichen scheiß Rapper,
Reihenweise schneid ich euch Scheiße in Scheiben, so wie ein Häcksler,
Nein besser, mein Sippii gleitet vorbei, wie Clyde Drechsler.
Als kleines Kind war ich mal ein süßer Kacker,
Doch mit 13 Jahren hat' ich 'nen Schnurrbart, sowie Müslüm Baba,
Denk ruhig du wärst hart, doch dein Leben steht auf der Kippe,
In kalten Zeiten bleib ich hart, so wie ein Nippel auf 'ner Titte...

Der Junge der nicht tanzt, gesunde Arroganz,
Das Alphatier spricht und alle Hunde haben Angst.
Ich kenne keine Furcht, glaub mir, ich greife durch,
Ich will 'ne Frau die Whisky schwitzt und Hunderteuroscheine furzt.
Komm vorbei, wir klären das Ganze alleine,
Frauen und Geld hab ich, aber Angst hab ich keine, Ghettoromantik, ich steck den Schwanz in die Scheide,
Mein Tascheninhalt sorgt für tanzende Beine.
Ich bin nicht Max Herre,
Doch Weiber lieben mich, weil ich mir vor dem Fickengehen meinen Sack kämme.
Jungs aus der Unterschicht, ihr Bonzenkids habt keine Klasse,
Und feiert impotente Scheisse für die breite Masse,
Seitdem ich rappe, brauch ich keinen Plan B,
Ich schlag dir die Zähne aus, und ficke anschließend die Zahnfee...



Credits
Writer(s): Nazarinejad Farhad, Deriche Karim
Lyrics powered by www.musixmatch.com

Link

Disclaimer: i testi sono forniti da Musixmatch.
Per richieste di variazioni o rimozioni è possibile contattare direttamente Musixmatch nel caso tu sia un artista o un publisher.

© 2021 Riproduzione riservata. Rockol.com S.r.l.
Policy uso immagini

Rockol

  • Utilizza solo immagini e fotografie rese disponibili a fini promozionali (“for press use”) da case discografiche, agenti di artisti e uffici stampa.
  • Usa le immagini per finalità di critica ed esercizio del diritto di cronaca, in modalità degradata conforme alle prescrizioni della legge sul diritto d'autore, utilizzate ad esclusivo corredo dei propri contenuti informativi.
  • Accetta solo fotografie non esclusive, destinate a utilizzo su testate e, in generale, quelle libere da diritti.
  • Pubblica immagini fotografiche dal vivo concesse in utilizzo da fotografi dei quali viene riportato il copyright.
  • È disponibile a corrispondere all'avente diritto un equo compenso in caso di pubblicazione di fotografie il cui autore sia, all'atto della pubblicazione, ignoto.

Segnalazioni

Vogliate segnalarci immediatamente la eventuali presenza di immagini non rientranti nelle fattispecie di cui sopra, per una nostra rapida valutazione e, ove confermato l’improprio utilizzo, per una immediata rimozione.