Testo della canzone Pusha gewesen Pusha geblieben (18Karat), tratta dall'album PUSHA

Pusha gewesen Pusha geblieben - 18Karat

Die Menschen, die mich hier jeden Tag im Viertel sehen und die auf meiner Seite stehen, die können sich sicher fühlen,
Weil sie alle wissen, ich bin da, um so mehr haben sie Grund mich zu lieben. Aber die Menschen, die nicht auf meiner Seite sind,
Die sind vorsichtig, weil sie genau wissen, ich bin da und deswegen haben sie guten Grund, mich zu fürchten."

Ist es besser, wenn man geliebt oder gefürchtet wird

Eine sehr gute Frage.
Es ist schön wenn man beides haben kann, aber sehr schwierig.
Aber wenn ich mich entscheiden sollte, werde ich lieber gefürchtet.
Die Furcht hält länger, als die Liebe und Freundschaften,
Die man mit Geld kauft, bedeuten nichts

Was für Rap? Lass ma' dieses Pipapo
Ich hatte immer schon ein Handy ohne Mikrofon
Unsre Cappies sind verkehrt 'rum geblieben
Mehr Tüten verkauft als Bewerbung' geschrieben
Mache immer noch mit den Supremos Business
Andere Rapper heben ab und sind auf einmal egoistisch
Die Szene will mir Tipps geben
Doch mein Motto ist und bleibt: "Ich fick' jeden!"
War schon früher Baba, alte Freunde wissen das
Alte Feinde widerrum, dass ich kein Gewissen hab'
Ein Leben neben ticken und Schleichwege fahr'n
Neben Rapper ficken und Facebook-Beiträge plan'n
Ob Scheine oder Ott, ich hab' Sucht nach dem Grün'n
Und den Duft in der Luft auf der Flucht vor den Grün'n
Lieber tot als gebückt geh'n
Ich bereue nichts und würd' die Zeit nicht zurückdreh'n

Pusha gewesen, Pusha geblieben
Ich wusste seit klein auf: "Ich muss was verdien'n!"
Auf den Straßen unterwegs, ob bei Kälte oder Regen
Ihr kennt noch nicht mal die Hälfte von mein'm Leben
Ich bin - Pusha gewesen, Pusha geblieben
Ich wusste seit klein auf: "Ich muss was verdien'n!"
Auf den Straßen unterwegs, ob bei Kälte oder Regen
Ihr kennt noch nicht mal die Hälfte von mein'm Leben

Was für Rap? Lass ma' dieses Pipapo
Kann schon sein, dass ich mich ab und zu mal wiederhol'
Unsre Welt ist illegal geblieben
Und ich klinge wie 'ne Klinge - meine Stimme übertrieben
"Fast Life Fast Money" ist unser Lebensmotto
Du kannst dir in meiner Gegend fast schon bei jedem Ott hol'n
Dicke Uhren, scharfe Waffen und Nutten
In meiner Gegend ist jeder seine Sachen am pushen
Vierundzwanzig Stunden am Tag
Dreh'n all die kleinen Pusher ihre Runde im Park
Ich bin aufgewachsen mit 'ner kriminellen Ader
Und kriminell geblieben, weil Vater nie da war
Das ist das Leben woraus ich gestrickt bin
Mama sagte: "Mach es anders!" - Ich bekam es nicht hin
Lieber tot als gebückt geh'n
Ich bereue nichts und würd' die Zeit nicht zurückdreh'n

Pusha gewesen, Pusha geblieben
Ich wusste seit klein auf: "Ich muss was verdien'n!"
Auf den Straßen unterwegs, ob bei Kälte oder Regen
Ihr kennt noch nicht mal die Hälfte von mein'm Leben
Ich bin - Pusha gewesen, Pusha geblieben
Ich wusste seit klein auf: "Ich muss was verdien'n!"
Auf den Straßen unterwegs, ob bei Kälte oder Regen
Ihr kennt noch nicht mal die Hälfte von mein'm Leben

Was für Rap? Lass ma' dieses Pipapo
Ich hab' mir vorgenommen: "Ich werd' ohne Features groß!"
Meine Mukke ist die gleiche geblieben
Und ich habe mir geschwor'n: "Mich wird keiner verbiegen!"
Supremos - ich hab' ein'n Trend gesetzt
Rapper distanzieren sich von mir und meinem Gangsterrap
Deshalb fühl'n und versteh'n nur wenige die Zeichen
Das ist Echo, doch der Grund warum die Medien mich meiden
Ich red' von einer Welt, in der ich groß wurde
In meiner Welt geht's um Ott oder Kokskurse
Bei uns werden Kilo-Tüten vakuum gepresst
Meine Welt ist nicht die schönste, aber hart und gerecht
Viele Brüder sagten: "Du wirst es bereuen!"
Ich bin was ich bin und ich bin mir selber treu
Das heißt lieber tot als gebückt geh'n
Ich bereue nichts und würd' die Zeit nicht zurückdreh'n

Pusha gewesen, Pusha geblieben
Ich wusste seit klein auf: "Ich muss was verdien'n!"
Auf den Straßen unterwegs, ob bei Kälte oder Regen
Ihr kennt noch nicht mal die Hälfte von mein'm Leben
Ich bin - Pusha gewesen, Pusha geblieben
Ich wusste seit klein auf: "Ich muss was verdien'n!"
Auf den Straßen unterwegs, ob bei Kälte oder Regen
Ihr kennt noch nicht mal die Hälfte von mein'm Leben



Credits
Writer(s): Marcel Uhde, 18 Karat
Lyrics powered by www.musixmatch.com

Link

Disclaimer: i testi sono forniti da Musixmatch.
Per richieste di variazioni o rimozioni è possibile contattare direttamente Musixmatch nel caso tu sia un artista o un publisher.

© 2022 Riproduzione riservata. Rockol.com S.r.l.
Policy uso immagini

Rockol

  • Utilizza solo immagini e fotografie rese disponibili a fini promozionali (“for press use”) da case discografiche, agenti di artisti e uffici stampa.
  • Usa le immagini per finalità di critica ed esercizio del diritto di cronaca, in modalità degradata conforme alle prescrizioni della legge sul diritto d'autore, utilizzate ad esclusivo corredo dei propri contenuti informativi.
  • Accetta solo fotografie non esclusive, destinate a utilizzo su testate e, in generale, quelle libere da diritti.
  • Pubblica immagini fotografiche dal vivo concesse in utilizzo da fotografi dei quali viene riportato il copyright.
  • È disponibile a corrispondere all'avente diritto un equo compenso in caso di pubblicazione di fotografie il cui autore sia, all'atto della pubblicazione, ignoto.

Segnalazioni

Vogliate segnalarci immediatamente la eventuali presenza di immagini non rientranti nelle fattispecie di cui sopra, per una nostra rapida valutazione e, ove confermato l’improprio utilizzo, per una immediata rimozione.